Bergkuppe in Val Gardena

Jedes Mal, wenn ich vom Skiurlaub erzähle, ernte ich ungläubige Blicke und bekomme viele Fragen. Vor allen Dingen auf die Tatsache, dass ich und die gesamte Truppe meistens an einem Samstag in der Früh, gegen 2 Uhr in der Nacht, losfahren. Warum tun wir dies? Wir fahren immer nach St. Christina im Val Gardena bei Gröden. Das ist in Südtirol in Italien. Bis dorthin sind es knapp 700 Kilometer und wenn wir rechtzeitig losfahren, sind wir gegen 10 Uhr vor Ort und ab 11.30

Uhr auf der Piste. Warum ist das gut? In St. Christina ist der Samstag An- und Abreisetag. Das bedeutet, dass an diesem Tag die Pisten leer sind, da die Abreisenden nach dem Frühstück nach Hause fahren und die Ankommenden am frühen Nachmittag die Quartiere belegen und die Straßen blockieren. Wenn wir also gegen 10.30 Uhr eintreffen sind die Straßen hoch auf den Berg sowie die Pisten frei und wir können noch einen halben Tag Ski fahren. (mehr …)