Unterwegs in Frankreich

Schweißüberströmt, aber stolz wie Bolle, passieren wir das Ortseingangsschild Lans en Vercors. Hier auf etwa 1000 Höhenmeter fahren im Winter die Touristen Ski und Snowboard. Doch jetzt im spätsommerlichen September ist die Gegend einfach hervorragend geeignet, um mit Fahrrad und Gepäck, Natur und Küche der französischen Voralpen zu erkunden.   In Sassenache – etwa 1057 Höhenmeter tiefer und knapp zweieinhalb Stunden vorher – meinte mein Mitfahrer noch zu mir: „Iss lieber noch ein Stück Schokolade, der Aufstieg wird lang.“ Da hatte er nicht Unrecht, denn mit etwa 20 Kilogramm

Gepäck fahren sich die acht bis zehn Prozent Steigung tatsächlich etwas schwerer. Doch nicht nur die anerkennenden Blicke der beständig an uns vorbei ziehenden Rennradler geben gehörig Kraft in die Beine, auch die letzten Tage halfen da schon gewaltig. Um ins Vercors zu kommen, das südlich von Grenoble liegt, schlugen wir uns nämlich von Bellegarde-sur-Valserine nach Sesseyle und von dort ins Chartreuse nach Saint-Laurent-du-Pont durch. Das waren dann schon mal 120 Kilometer und 1600 Höhenmeter in zwei Tagen. (mehr …)

Malerische Unterkünfte in Bocas del Toro für Reisende.

Eine Möglichkeit von Costa Rica nach Panama zu kommen, ist mit dem Bus. Es gibt ein Buslinie, die die Hauptstadt von Costa Rica - San José - mit Panama verbindet. Jeden Tag fährt ein Bus von San José über Limon nach Changuinola in Panama. Hier ein kleiner Bericht...    Wer nach Panama reisen möchte, hat viele Möglichkeiten. Die einfachste ist, dass man ins Flugzeug steigt, nach Panama City fliegt und von der Hauptstadt aus, das Land erobert. Allerdings liegt Panama City nicht ideal, wenn man das Land durchreisen möchte. Eine andere Möglichkeit ist die Einreise über das Nachbarland Costa Rica. Die Hauptstadt San José liegt nicht allzuweit von der Grenze weg und

hierhin fliegen günstige verschiedene Airlines wie KLM, Iberia oder auch Air France. Günstig für eine ideale Ankunft und Weiterreise ist eine Ankunft in San José am frühen Morgen am besten gegen 7 Uhr. Die frühe Ankunft ist aus zwei Gründen erstrebenswert.  Erstens: So traurig es auch ist, wenn man in San José nicht zufällig Freunde besuchen möchte oder andere private Verpflichtungen hat, dann kann man die Stadt getrost links liegen lassen. In der Haupteinkaufsstraße der Avenida Central findet man Klamottenläden von Levis & Co genauso zahlreich, wie ihre günstigen Pendants à la Lewis & Co. (mehr …)